KALENDER

BEWILLIGUNGSPFLICHT

Baubewilligungspflicht
Die Bewilligungspflicht richtet sich nach Art. 37 ff des Baugesetzes der Gemeinde Jenins (2013). Diese betrifft u.a. folgende Vorhaben: 

 
a) Neubauten
b) An- und Aufbauten an bestehende Gebäude
c) Umbauten von Gebäuden, wie z.B. Änderung von Fundamenten, Fassaden und Dächern
d) Änderung der Zweckbestimmung bestehender Räume und Bauten
e) feuerpolizeilich bewilligungspflichtige Einrichtungen und Bauten gemäss den Vorschriften der kantonalen Feuerpolizeiverordnung
f) bewilligungspflichtige gewässerschutztechnische Anlagen gemäss den Gewässerschutzvorschriften
g) Wasserleitungen, Kanalisationen und Kläranlagen
h) Geflügel- und Kleinviehställe, Bienenstände und sonstige Kleinbauten
i) Einfriedungen längs Strassen
k) Anbringen von festen und beweglichen Firmentafeln, Lichtreklamen, Schaukasten und Warenautomaten an öffentlichen Strassenl)
l) Aussenrenovationen
m) provisorische Bauten
n) Wohnwagen und ähnliche Objekte, die mehr als eine Woche pro Jahr am gleichen Ort stationiert werden und als Ersatz für feste Bauten dienen
o) Anlage und Betrieb von Campingplätzen, Steinbrüchen, Kies- und Lehmgruben, Ablagerungsplätzen und ähnlichen Anlagen
p) Garagen und Abstellplätze, private Verkehrsanlagen mit Einschluss von Ausfahrten auf öffentliche Strassen
q) Terrainveränderungen, Stütz- und Futtermauern
r) Freileitungen aller Art, ausgenommen Telefon
s) Aussenantennen
t) Tanksäulen und zugehörige Umschlagplätze
u) Abbruch von Gebäuden und Gebäudeteilen
   
Der Entscheid, ob eine Bewilligungspflicht besteht oder nicht, fällt die Baubehörde aufgrund der schriftlichen Anzeige (Art. 37).
Das anschliessende Verfahren richtet sich nach dem kommunalen Baugesetz und

Projektänderungen
Anpassungen von genehmigten Bauvorhaben sind unverzüglich und vor der Ausführung der Baubehörde mitzuteilen. Die entsprechend angepassten Planunterlagen sind zusammen mit dem entsprechenden Gesuch schriftlich einzureichen.
Die Baubehörde entscheidet über das weitere Verfahren und die Genehmigung.

Vorentscheid
Die Baukommission kann in wichtigen Baufragen um einen Vorentscheid ersucht werden. Ein solcher bezieht sich nur auf allgemeine Fragen und ist für das spätere Baubewilligungsverfahren nicht verbindlich. Vorentscheide der Baukommission können zur Neubeurteilung dem Gemeindevorstand vorgelegt werden.

Geben Sie hier ein Suchwort ein
 
 NEWS
Rechnungsabschluss 2018 weiter

Verschiebung Kehrichtabfuhr weiter

Öffnungszeiten Festtage 2018/2019 weiter

Wahlgemeinde 2019: Demissionen, Bewerbungsmöglichkeit weiter

weitere Meldungen


 
 
  DRUCKANSICHT